Cozy Coffeeshops, Hot Chocolate and Stormy Weather

Hallo ihr Lieben,

wie versprochen kommt heute ein Guide gegen die grauen Tage. Ich hab im vorigen Blogpost ja schon gesagt, dass der Winter eigentlich schon begonnen hat und dieser Guide im Grunde zu spät kommt, aber ich finde die Weihnachtszeit lässt sich immer gut hinter sich bringen, meist sogar ein wenig zu schnell. Es gibt ja Weihnachtsmärkte, Lichterketten und Weihnachtsbäume, Geschenke und Adventskränze und jede Menge zu tun.
Das ist jetzt vorbei, die Weihnachtsbäume sind rausgeworfen worden, die Lichterketten abgehängt. Und für mich beginnt jetzt der wirkliche, graue Winter mit Graupelschauern, Regen, Schnee und Sturm. Deshalb kommt dieser Guide erst jetzt. Denn wir haben locker noch anderthalb Monate hinter uns zu bringen, bevor langsam und ganz vorsichtig der Frühling seine Fühler ausstreckt.

Es ist einfacher wenn Schnee liegt, finde ich. Leichter zu ertragen als ewig graue Tage und trostlose Landschaften mit feuchtkaltem Wetter. Leider liegt aber derzeit kein Schnee – stattdessen schieben sich graue Wolkengebirge am Fenster vorbei und man hat das Gefühl, dass es gar nicht mehr so richtig hell wird.

Ich komme damit meist nicht so gut klar, ehrlich gesagt. Ich kriege immer eine kleine Winterdepression und komme schwer aus dem Bett, weil es eben immer grau und dunkel ist.
Deshalb habe ich hier ein paar Tipps zusammengestellt, was man alles so machen kann um dem Winter-Blues zu entkommen:

  1. Treat yo’self!

Das einfachste und schnellste Gegenmittel von allen, das auch am kostengünstigsten ist. Macht euch eine warme Tasse Kaffee, Tee oder Kakao (was immer ihr bevorzugt), hüllt euch in eine kuschelige Decke ein, vergesst eure Sorgen und all die Dinge, die ihr noch zu tun habt und tut euch was Gutes. Schenkt diese Zeit ganz euch selbst. Schnappt euch ein Buch – es muss nicht ein Neues oder Besonderes sein, im Gegenteil, nehmt euch ein gutes, altes liebgewordenes Buch, mit dem ihr schöne Erinnerungen verbindet und lest es noch einmal. Macht euch vielleicht noch eine Kerze an. Oder Musik. Oder Beides.
Lichterketten sind außerdem nicht nur für Weihnachten gedacht – ihr müsst sie ja nicht ans Fenster hängen, aber sie können genauso gut in schönen Vasen oder um ein Gesteck gewickelt leuchten. Macht’s euch gemütlich.
Abschalten ist angesagt und aus dem Fenster schauen verboten! Kalorien zählen ist ebenfalls nicht erlaubt! Taucht ein in die Welt eures Buches und vergesst eure Sorgen.
Sorgen machen ist eh völlig überbewertet, denn mal ganz ehrlich, wie oft tritt exakt die Situation ein, die ihr euch ausgemalt habt? Dacht‘ ich’s mir. Natürlich geht mal was schief, aber meistens geht es eh ganz anders (schief) als man gedacht hat. Von daher lohnt es sich einfach nicht.

Worrying makes you suffer twice.
-Newt Scamander

Sorgen und schlechtes Wetter? So fangen wir gar nicht an. Heiße Schokolade, ein gutes Buch, Zimtduft in der Luft und eine Kuscheldecke und schlechtes Wetter? Schon besser!

2. Shop Spring-Fashion

Weniger kostengünstig und schnell ist dieser Tipp hier. Fahrt mit einer guten Freundin/guten Freunden in die Stadt und macht einen richtigen Shopping-Tag. Nehmt euch genügend Zeit mit, geht lecker essen und splash the cash!
Okay, nein, bleibt natürlich in eurem Budget, aber auch kleine Dinge können einen glücklich machen. Und schaut nach etwas für den Frühling! Irgendetwas, was ihr euch für die Zeit der Kirschblüten und Bienen vornehmen könnt anzuziehen oder auszutesten. Gönnt euch was.
Oder probiert einfach nur ganz viel an. Ich persönlich habe auch großen Spaß daran Sachen anzuprobieren, die ich wahrscheinlich nie kaufen werde. Auf jeden Fall, streift durch die Läden, probiert was aus und genießt eine gute Zeit mit euren Freunden. Lacht viel und ihr werdet merken, ihr vergesst die grauen Wintertage völlig.

3. Friends and Hot Chocolate

Was ich auch besonders gern mache, ist mich einfach mit jemanden, den ich sehr gern habe, in einem Café treffen und stundenlang reden. Ob wir dabei nur eine heiße Schokolade trinken oder brunchen gehen ist völlig egal. Es geht darum, dass ich mir einen gemütlichen Ort aussuchen kann, an dem ich mich wohlfühle und dort mit einer Person hingehe, die mir wichtig ist und mich dann einfach lange und ungestört mit ihr austauschen kann. Worüber? Egal!
Es gibt weniger, was ich mehr liebe, als ehrliche, lange Konversationen in denen man über die banalsten und gleichzeitig auch über die tiefsinnigsten Dinge reden kann. Mit jemand zusammen sein, vor dem man man selbst sein kann.
Die Zeit vergessen, etwas leckeres trinken und die Gesellschaft eines seiner Lieblingsmenschen genießen. Ein wunderbar wirkendes Rezept gegen trübsinnige Tage.

Es ist allerdings wichtig, dass ihr euch wirklich mit einem Menschen trefft, vor dem ihr nicht das Gefühl habt euch verstellen zu müssen – sondern mit einem Menschen bei dem ihr euch rundum wohl fühlt. Vielleicht sollte es überflüssig sein, das zu erwähnen, aber ich merke in meinem täglichen Leben, wie oberflächlich Beziehungen sein können, wie sehr Menschen versuchen sich zu verstecken, weil sie denken, sie würden nicht angenommen werden. Das finde ich ungeheuer schade. Es gibt immer jemanden, der euch genauso mag, wie ihr seid. Klar, Beziehungen sind immer ein Kompromiss, aber ganz ehrlich: ich mag diese Art von Kompromiss. Vielleicht gibt es nicht viele Menschen, denen ihr so vertraut. Na und? Es gibt sie. Und ein echter Freund ist tausendmal mehr wert als zehn „falsche“ Freunde, vor denen ihr nicht ihr selbst sein könnt. Ihr solltet akzeptiert werden, wie ihr seid. Ende.

4. Sun’s out, go out!

Wenn die Sonne scheint und es wärmer ist, dann geht raus! Tankt an Sonne, was ihr an Sonne tanken könnt. Quetscht einen kleinen Spaziergang in euren Tagesablauf. Atmet die Luft ein, seid ein bisschen zusammen mit euch selber und behandelt euch gut. Ich komme im Winter ehrlich gesagt auch nur raus, wenn man mich dazu zwingt, beziehungsweise wenn mich die Umstände zwingen. Deshalb, sobald die Sonne scheint, macht einen kleinen Spaziergang und wenn er nur fünfzehn Minuten lang ist. Gönnt euch das. Ihr werdet sehen, dass ihr euch sich beinahe sofort besser fühlt. Und seid gut zu euch selbst. Nie vergessen!

5. Last, but not least: Spa-Day

Ob ihr den Zuhause mit einer Gesichtsmaske in der Badewanne macht, mit einer Freundin schwimmen geht oder gar einen Wellness-Tempel besucht, völlig egal. Es tut einfach gut sich Zeit zu nehmen und sich um sich zu kümmern, um den eigenen Körper, um sein Wohlbefinden. Einfach Entspannen im warmen Wasser oder auf der Couch mit Gesichtsmaske eine Serie auf Netflix schauen, es wirkt Wunder. Und irgendwie ist man dann auch froh in seiner warmen Wohnung/Zimmer/Haus weich eingekuschelt zu sein, während es draußen aus Kübeln gießt. Dann wird das graue Wetter gemütlich und man kann sich wie eine Maus im Bau verstecken.
Wenn ihr ausgeht und einen Spa-Day macht, ist das Wetter ja sowieso zweitrangig.

Ich hoffe, ich konnte euch ein wenig inspirieren und ehrlich gesagt hab ich gar nicht mehr viel zum Abschied zu sagen, außer: Lasst’s euch gut gehen!

Fühlt euch gedrückt,

Isabell

2 Antworten auf “Cozy Coffeeshops, Hot Chocolate and Stormy Weather”

  1. Das sind wirklich tolle Tipps! Lichterketten habe ich auch überall herum hängen und lauter Kerzen im Wohnzimmer stehen. Ich finde, der Winter ist zwar nicht die schönste Jahreszeit, aber wenn man ihn mit Gemütlichkeit und Wärme und vielen vielen Kuscheldecken verbringt, ist er gar nicht so schlimm. Was ich auch wichtig finde, ist sich besonders in dieser Zeit viel zu gönnen, um die Glückagefühle oben zu halten, die uns von der Sonne nicht geliefert werden. 😊
    Schöner Beitrag!
    Liebste Grüße,
    Julia.
    http://www.itsjewlz.com

    Gefällt 1 Person

    1. Ich bin voll deiner Meinung! Und ja, im Winter ist man einfach gezwungen sich ein wenig mehr um sich selbst zu kümmern um nicht dem Grau zu verfallen. Aber vielleicht ist gerade das der Vorteil des Winters; mehr auf sich zu achten.
      Ich hoffe, du hast noch einen schönen kuscheligen Rest-Winter, denn dein Wohnzimmer hört sich wunderbar gemütlich an!
      Vielen Dank für deinen lieben Kommentar 💛

      Liebe Grüße,
      Isabell

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s